Warum erbricht mein Hund nach dem Trinken von Wasser und was tun damit?

  • Whatsapp
Warum erbricht mein Hund nach dem Trinken von Wasser und was tun damit

Wenn Sie beobachten, wie sich Ihr Hund nach dem Trinken von Wasser erbricht, ist es schwer zu wissen, was zu tun ist! Sicher, Sie wissen, wie Sie reagieren müssen, wenn Sie sich übergeben, aber zu wissen, was Ihr Hund braucht, kann ein ganz anderes Ballspiel sein.

Warum erbricht mein Hund nach dem Trinken von Wasser und was tun damit

So tun Sie, wenn Ihr Hund erbricht:

Untersuche das Erbrochene

Grob gesagt, ich weiß, aber dies ist ein wichtiger Schritt, um herauszufinden, was Sie für Ihren Hund tun können. Suchen Sie besonders nach Nahrung, Blut, Galle oder allem, was nicht deutlich sichtbar ist.

Hündchen erbricht sich nach dem Trinken von Wasser

Welpen neigen dazu, an Dingen zu kauen, an denen sie nicht kauen sollten, daher sollten Sie sich jeden Kotze genau ansehen, um zu sehen, ob er ihren Magen verursacht hat. Wenn Sie etwas finden, arbeiten Sie daran, ihnen beizubringen, nicht an diesen Gegenständen zu kauen und die Gegenstände nicht zur Verfügung zu stellen.

Ruhe ist der Schlüssel

Ohne Nahrung oder Wasser! Darüber hinaus werden wir mehr darüber behandeln, warum Sie sie nicht hineinlassen sollten, aber im folgenden Schritt Ihren Hund ermutigen, sich zu entspannen. Füttern Sie sie nicht, geben Sie kein Wasser.

Hunde können aus verschiedenen Gründen erbrochen werden, nachdem sie Wasser getrunken haben. Hunde können tatsächlich erbrechen (den Magen entleeren) oder sich erholen (sie können nicht richtig schlucken, weil sie Flüssigkeit oder Nahrung zurückgebracht haben).

Das Ersetzen von Wasser unmittelbar nach dem Trinken kann ein Problem mit der Speiseröhre (Speiseröhre) sein. Essen und kein Trinken von Wasser nach dem Trinken deutet normalerweise auf ein Problem mit dem Magen oder Darm hin.

Was hat den Hund zum Erbrechen gebracht?

Hunde können aus verschiedenen Gründen kotzen. Wenn Ihr Hund viel Wasser trinkt, besonders nach sehr kaltem Wasser oder Bewegung, füllt er den Magen sehr schnell und wirft einige davon direkt nach oben.

Wenn Ihr Hund dies häufig tut, können Sie das Trinken Ihres Hundes verlangsamen, indem Sie einen großen, sauberen Stein in seine Schüssel mit Wasser legen und ihm jeweils ein wenig zu trinken geben.

Ihr Hund kann auch viel Wasser trinken, wenn sich Ihr Hund krank fühlt (Übelkeit). Hunde fressen manchmal Gras. Auf diese Weise entfernt der Hund Giftstoffe, wenn er etwas isst, das den Magen stört.

Es gibt viele schwerwiegende Ursachen für das Erbrechen von Hunden, darunter Infektionen, Toxine, Blockaden, Stoffwechselerkrankungen (wie Leber- oder Nierenversagen) und Krebs.

Wenn Sie einen Hund großer Rassen wie den Dobermann oder die Deutsche Dogge haben, der nach dem Trinken von Wasser erbrochen wird, bedeutet dies einen verdrehten Magen und einen Notfall.

Wann sollten Sie sich Sorgen machen, dass sich Ihr Hund übergeben könnte?

Wenn ein Hund das Wasser, das er trinkt, erbricht, dehydriert er schnell.

Wenn sie dehydriert sind, müssen sie behandelt werden, um das Erbrechen zu verhindern, und manchmal tropft sie Flüssigkeiten, um sie zu rehydrieren.

Wenn Ihr Hund nicht frisst, an Gewicht verliert, stumpf und träge wird oder Unterleibsschmerzen oder Blähungen hat, kann dies auf ein ernsteres Problem hinweisen und Sie sollten sofort einen Tierarzt aufsuchen.

Kann Leitungswasser meinen Hund krank machen?

Wasser aus unreinen Quellen kann Bakterien und andere infektiöse Organismen enthalten, die Hunde (und Menschen) krank machen können.

Es ist wichtig, Ihrem Hund sauberes, reines Trinkwasser zu geben, das auch für den Menschen geeignet ist.

Wasser, das der Mensch trinkt oder aus Schlammgruben kommt, kann Krankheiten verursachen.

Stehendes Wasser ist besonders gefährlich für die Gesundheit Ihres Hundes und Sie sollten ihn davon abhalten, aus stehenden Pools zu schwimmen oder zu trinken.

Was können Hunde außer Wasser trinken?

Hunde können spezielle Rehydrationsflüssigkeiten trinken, die ihnen helfen, sich nach Erbrechen oder Durchfall zu erholen. Nur wenige Hunde vertragen Laktose, daher werden Milchprodukte nicht empfohlen.

Wenn Sie Hunden leckeres Wasser als Hühnerbrühe geben, werden sie zum Trinken angeregt, aber diese sollten mit Vorsicht verwendet werden, da sie einen hohen Salzgehalt haben.

Was nicht zu tun ist, wenn der Hund nach dem Trinken von Wasser erbricht

Einige unserer Instinkte als Hundebesitzer, was zu tun ist, wenn ein Hund erbricht, sind nicht die beste Methode, um die Verdauungsprobleme unserer Hunde zu behandeln!

Hier sind einige Dinge, die Sie nicht immer tun sollten, wenn ein Hund nach dem Trinken von Wasser erbricht.

Vergiss Wasser.

Sie geben Ihrem Hund gerne Wasser, damit er nicht austrocknet, da Wasser tatsächlich den Würgereflex auslöst und mehr Erbrechen verursacht.

Geben Sie Ihrem Hund nicht länger als zwei Stunden nach dem letzten Erbrechen.

Gib ihnen kein Essen.

Aus ähnlichen Gründen wie den oben genannten für Wasser kann das Füttern Ihres Hundes das Problem verschlimmern. Nachdem Sie das Erbrechen für mehr als zwei Stunden beendet haben, kehren Sie zu ihrem normalen Fütterungsplan zurück. Nehmen Sie keine Änderungen vor, es sei denn, sie sind erforderlich.

Ändern Sie ihre Ernährung nicht plötzlich.

Auch wenn Sie vermuten, dass ihre Ernährung ihren Magen verursacht, ändern Sie nicht plötzlich ihre Ernährungsroutine, da dies mehr Probleme verursachen kann.

Mischen Sie nach und nach ihre aktuelle Ernährung mit der neuen und ändern Sie sie auf diese Weise.

Ignoriere dies nicht.

Obwohl Erbrechen bei Hunden ein häufiges Problem ist, sollte es nicht ignoriert werden.

Wenn Ihr Hund weiterhin erbricht, bringen Sie ihn zum Tierarzt, um eine vollständige Diagnose und einen Behandlungsplan zu erhalten.

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *